Wir möchten, dass unser Kind getauft wird...

Getauft werden bedeutet, einzutreten in die Gemeinschaft mit Christus und in die Gemeinschaft aller, die an Christus glauben. Daher ist es sinnvoll, dass die Taufe in einer Feier der Gemeinschaft gespendet wird.

In St. Markus und in Liebfrauen gibt es in der Regel einen festen Tauftermin pro Monat - im Wechsel Samstagnachmittag um 14.00 Uhr und Sonntag nach dem Gottesdienst um 11.45 Uhr. Die Tauftermine liegen normalerweise an einem Wochenende. In Einzelfällen kann eine Taufe nach Absprache auch im Sonntagsgottesdienst der Gemeinde stattfinden.

Alle Eltern, die ihr Kind zu einem Tauftermin in St. Markus oder in Liebfrauen angemeldet haben, treffen sich zu zwei Abenden der Vorbereitung. Diese werden von ehrenamtlichen Taufkatecheten gestaltet. Beim zweiten Abend kommt auch der jeweilige Taufspender hinzu. Diese Abende dienen dem Austausch und der Einführung in die Bedeutung der Taufe. Der Ablauf des Taufgottesdienstes wird miteinander besprochen. Diese Abende sind eine wichtige Voraussetzung für die Tauffeier. Auch die Paten sind dazu herzlich eingeladen. Gerne dürfen Sie auch Ihr Kind/Ihre Kinder mitbringen.

Zentrale Voraussetzung bei der Taufe von Kindern ist der Glaube der Eltern. Sie können vor allen anderen helfen, dass ein Kind den Glauben kennenlernt und in ihm aufwachsen kann. Dazu kommen die Paten, die die Kinder nicht nur auf dem Lebensweg, sondern vor allem auch auf dem Weg hinein in den Glauben und in die Kirche begleiten und unterstützen sollen. Ein Pate oder eine Patin ist notwendig. Diese/r muss der katholischen Kirche angehören und selber die Sakramente der Taufe, Eucharistie und Firmung empfangen haben. Wenn Sie einen zweiten Pate oder Patin wünschen, kann diese/r auch einer anderen anerkannten christlichen Konfession angehören. Diese Person wird dann als Taufzeuge eingetragen. Paten, die nicht in Eislingen wohnen, brauchen eine Patenbescheinigung, aus der hervorgeht, dass sie einer Kirche angehören. Diese ist beim Pfarramt des Wohnortes erhältlich.

Die Anmeldung zur Taufe erfolgt im jeweiligen Pfarrbüro. Diese sollte etwa zwei Monate vor dem gewünschten Tauftermin erfolgen. Bitte bringen Sie dabei folgende Unterlagen mit:

  • Stammbuch
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Namen und Adresse der/s Taufpaten