Fotos aus dem Gemeindeleben aus dem laufenden Kalenderjahr

Hier finden Sie Fotos von verschiedenenen Veranstaltungen der letzten Zeit. Fotos aus den vergangenen Jahren finden Sie im Fotoarchiv nach Jahren sortiert.

Krippen aus unserer Gemeinde und ihre Geschichten

Was bedeutet uns diese Krippe? Woher kommt sie? Wer hat sie gemacht? Was macht sie besonders für uns? ...

Es wäre schön, zu jeder Krippe die Geschichte zu erfahren, das ist aufgrund der Fülle der Einsendungen leider nicht möglich. Aber von einigen, von denen wir sie bekommen haben, wollen wir sie hier wiedergeben: 

Falls Sie zu Ihrer Krippe auch noch ein paar Sätze schreiben möchten: Bitte per eMail an bernhardjosef.schmid(at)drs.de Bitte schicken Sie nach Möglichkeit das Foto nochmal mit, damit wir es richtig zuordnen können.

Adventsstündchen 2020

Beim wöchentlichen Adventsstündchen – dem adventlichen Erlebnisgottesdienst – trafen sich zwischen 6 und 7 Familien und erlebten immer einen weiteren Schritt auf Weihnachten zu.

Bilder zu AdventWeihnachten@home

Bilder zu Familienaktion AdventWeihnachten@home gibt's auf der Seite, auf der auch alle Materialien zu finden sind.
Siehe LINK

Fronleichnam 2020: "Heute muss ich bei dir zu Gast sein!"

Gib alles, nur nicht auf!

Bilder und Eindrücke aus unseren drei Kindertageseinrichtungen während der Corona-Krise.
Was tun, wenn plötzlich (fast) keine Kinder mehr in die Einrichtung kommen dürfen?

Zum Artikel geht's hier

Der Herr ist auferstanden

In Kreide steht die Osterbotschaft geschrieben.
Am Ostersonntag haben sich sehr viele Menschen in Eislingen - katholisch und evangelisch - am stillen Osterflashmob beteiligt und die zentrale Osterbotschaft auf die Straßen geschrieben.
Viele Bilder sind zusammengekommen - ein Ausschnitt sehen Sie direkt hier.

Alle Bilder sind hier zu finden.

Das leere Grab - Auferstehung

Das Heilige Grab hat sich wiederum in ein leeres Grab verwandelt. Martin Biela gibt uns ein starkes Osterbild: Der Stein ist weg, das Grab ist leer, das österliche Licht leuchtet wie die aufgehende Sonne. Die Spur des Auferstandenen führt weg vom Grab - hinein die Welt, hin zu uns. Im Kies ist sie kaum zu erkennen, doch wer genau hinschaut, wird sie mitten im Staub der Welt erkennen. Eine Einladung, die Spuren den Auferstandenen hier und heute bei uns zu suchen.

Wenn Sie die Bilder anklicken, sehen Sie in Originalformat.

Heiliges Grab 2020

Der Garten Getsemani verwandelt sich in ein Grab. Das "Heilige Grab" hat eine lange Tradition in der Kunst und im Brauchtum. Martin Biela gestaltete eine moderne Version: Die schwarze Wand, der massive Stein und der tote Christus, der nur andeutungsweise zu sehen war. Eine eindrückliche Darstellung des Schmerzes, der Vergänglichkeit und der Trauer. Hier einige Impressionen:

Wenn Sie die Bilder anklicken, sehen Sie in Originalformat.

Karfreitag 2020

Am Karfreitag waren den ganzen Tag über die Kirchen geöffnet. In Liebfrauen gab es dieses Jahr ein besondere Kreuzverhüllung und -enthüllung: Das violette Tuch, das die Tage davor von oben nach unten das Kreuz verhüllte, war weg und in Erinnerung an den zerissenen Vorhang des Tempels gab das Tuch den Blick auf den Gekreuzigten frei. In beiden Kirchen gab es die Möglichkeit, zum Kreuz die eigenen Bitten, Nöte und Anliegen zu bringen und in Form von Zetteln festzunageln oder einen Stein oder ein Herz abzulegen.

Wenn Sie die Bilder anklicken, sehen Sie in Originalformat.

Getsemani 2020

Getsemani, so heißt der Garten, in dem Jesus nach dem letzten Abendmahl und vor seiner Gefangennahme betete. Getsemani - Ort des Gebetes, Ort der Angst, Ort der Verlassenheit und des Trostes. Martin Biela gestaltete in St. Markus einen Garten Getsemani, der in der Karwoche einludt, mit Jesus zu beten und die eigene Not vor Gott zu bringen. Hier einige Impressionen:

Palmsonntag 2020

Der Palmsonntag 2020 konnte leider nicht mit der Palmprozession und gemeinsamenen Gottesdienst gefeiert werden. Und doch waren viele auf ihre Weise präsent: Viele brachten Palmzweige zum Segnen in die Kirche und haben sie später wieder abgeholt. Manche haben auch das getan, was im Evanglelium beschrieben wird: Sie legten für Jesus ihre Kleider auf den Weg. Mit dem eigenen Kleidungsstück haben manche ein Gebet verbunden oder etwas, das sie vor Jesus hinlegen.

Wenn Sie die Bilder anklicken, sehen Sie in Originalformat.

Regenbogen in Krummwälden

Zum Palmsonntag und zu Ostern 2020 haben die Kinder aus Krummwälden und Umgebung auf Einladung unserer Mesnerin Agnes Catarozzo Regenbogen-Bilder gemalt. Daraus ist eine richtige Ausstellung in der Kirche St. Jakobus in Krummwälden geworden - ein Zeichen der Hoffnung!  Fotos: B. Schmid

Wenn Sie die Bilder anklicken, sehen Sie in Originalformat.