Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Unser Kirchengemeinderat wird mit der Wahl am 22. März sechzehn gewählte Mitglieder haben: Ein Mitglied für St.Jakobus Krummwälden, sechs Mitglieder für Liebfrauen und neun Mitglieder für St. Markus. Entsprechend sind die Stimmen bei der Wahl anteilig auf die Vertreterinnen und Vertreter "unserer Kirchtürme" zu verteilen. D.h. Sie haben 1 Stimme für St. Jakobus, 6 für Liebfrauen und 9 für St. Markus. Dieses Wahlverfahren nennt man "Unechte Teilortswahl", weil gewährleistet ist, dass die Teilorte entsprechend ihrer Größe im Gremium vertreten sind und doch jeder mit seinen Stimmen alle Teilorte mitwählt.

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten werden sich am 8. März im Anschluss an die Gottesdienste persönlich vorstellen. Natürlich kommt auch mit den Wahlunterlagen ein Vorstellungsprospekt zu Ihnen nach Hause.

Zur Wahl stellen sich:

Francesco Catarozzo (kw)
Richard Koniezni (kw)

Erika Balcanico (lf)
Adelheid Berger (lf)
Richard Diesch (lf)
Martin Dworak (lf)
Claudia Eisele (lf)
Giulia Grillo (lf)
Joachim Hetzel (lf)
Helmut Riesz (lf)
Thomas Ruckh (lf)
Johanna Schenk (lf)
Dorothee Schulte-Peschel (lf)

Martin Biela (mk)
Manfred Eisele (mk)
Frank Groß (mk)
Anke Groß (mk)
Eva-Maria Halbeck-Stehle (mk)
Sonja Hild (mk)
Peter Huff (mk)
Erwin Irouschek (mk)
Angelika Korpak (mk)
Lina Korpak (mk)
Günther Rubner (mk)
Sandra Ullrich (mk)

Am 22.3.2020 findet die Wahl des neuen Kirchengemeinderats für unsere Gemeinde statt. Sechzehn gewählte Mitglieder kümmern sich mit dem Pastoralteam und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Büros um die verschiedenen Belange der Gemeinde.

Der Wahlausschuss bereitet alle notwendigen Schritte vor, damit die Wahl ordnungsgemäß durchgeführt wird.  Vor allem sind wir aber dabei, Kandidatinnen und Kandidaten zu finden. Demokratie lebt ja davon, dass man eine Wahl hat. Je mehr Menschen sich dazu bereiterklären, desto stärker ist der Auftrag des KGR als Vertreter der Gemeinde.

Besonders wünschenswert ist es, dass alle Gruppierungen, Altersgruppen und Interessengruppen gut vertreten sind.

Bis zum 2.2.2020 können noch Wahlvorschläge eingereicht werden.

Stellen Sie also weiter die Frage – sich selbst und anderen in der Gemeinde: „Wie sieht’s aus?  Wollen Sie sich im Kirchengemeinderat engagieren?“

Wir freuen uns, wenn Sie im KGR mitdenken und mitgestalten!

Die Mitglieder im Kirchengemeinderat vertreten die Kirchengemeinde,

  • Sie sind für die Gemeindemitglieder ansprechbar und dialogbereit. Sie bringen Anliegen und Fragen der Kinder, Eltern, Frauen, Familien, Männer, Alten und Jungen im Kirchengemeinderat zur Sprache. Hier werden sie in einem demokratischen Gremium besprochen und entschieden.
  • Sie prägen und entwickeln das Leben der Kirchengemeinde.
  • Sie üben die demokratischen Rechte der Katholikinnen und Katholiken aus.
  • Sie tragen Verantwortung für die sach- und fachgerechte Verwendung der Finanzen der Kirchengemeinde