Sternsinger Rückblick

Es war eine besondere Sternsingeraktion – wie ja so vieles gerade „besonders“ ist.

Bei aller Traurigkeit über das was nicht sein konnte an Besuchen, Begegnungen und Gemeinschaft, haben die Sternsinger doch auch gute Erfahrungen festzuhalten: Erstmals waren  wir ökumenisch in allen Eislinger Kirchen präsent.
Das Aufnehmen der Filmszenen hat sichtlich Spaß gemacht und erreicht Menschen weit über unsere Stadtgrenzen hinaus. Und das Interesse und Wohlwollen der Bevölkerung war nach wie vor ungebrochen; es gab soviel Dank und freundliche Rückmeldungen.
In Eislingen und Krummwälden waren 32 Kinder und Jugendliche und 14 Jugendliche und junge Erwachsene seit Oktober in vielen Runden mit der Vorbereitung beschäftigt. Bei den vielen Gemeinden, die an dieser Aktion beteiligt sind, wird das eine große Menge.
Die Sternsingeraktion ist nach wie vor in Organisation und Durchführung die weltweit größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder. Trotz Corona, und aller Aufmerksamkeit und Kraft, die diese besondere Situation bindet, dreht sich die Welt weiter. Und die Kriege, Krisen, Notlagen und Erbärmlichen Verhältnisse in denen viele Menschen – besonders Kinder – leben müssen, sind nicht weg, nur weil sie in den Medien von anderen Nachrichten überlagert werden.
Deshalb danken wir ganz besonders allen Beteiligten und allen Spenderinnen und Spendern für das große Engagement und das beeindruckende Sammelergebnis von 11.899,73 €. (Stand 25.01.21)

Wer gerne einen Beitrag überweisen möchte kann dies mit dem Stichwort "sternsinger" auf das Konto der Kirchenpflege St. Markus-Liebfrauen tun:

IBAN DE13 6105 0000 0003 002397
Kreissparkasse Göppingen.

Zum  Video "Sternsinger unterwegs ... in Eislingen".

Und es gibt auch noch mehr zu sehen und zu lesen.