Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten gestalten

(gf) „Unter diesem Thema sind in der Diözese Rottenburg-Stuttgart Kirchengemeinden unserer Seelsorgeeinheiten aufgerufen miteinander ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen, wahrzunehmen, gemeinsam zu entwickeln und miteinander zu gestalten.“

Referent Pfr. B. Schmid

Pfarrer Bernhard Schmid, Präses der KF Eislingen, führte bei der Kolpingsfamilie in dieses Thema ein. Auf Dekanatsebene wird dieser Prozess von Simone Jäger begleitet, von der auch einige Texte dieses Berichtes stammen. Es geht darum, Veränderungen in der Kirche tendenziös von unten, also von den einzelnen Gemeindemitgliedern anzustoßen und durchzuführen. Jeder Einzelne ist zur Mitarbeit aufgerufen. Die Planung dieses Vorhabens ist in 3 Phasen gegliedert, die sich aber zeitlich überlappen sollen und müssen.

1. Phase       ist die Geistliche Grundhaltung: Vertrauen – Wertschätzen – Erwarten – Lassen. Vertrauen wir Gottes Wort, dass er alle Tage bei uns ist? Wertschätzen auch von kleinen Dingen und Zeichen. Was erwarten wir? Auch mal einen alten Zopf loslassen damit Neues wachsen kann.

2. Phase       ist die Pastorale Profilierung: Sozialraumorientierung – über den Tellerrand der Kirchengemeinde hinaussehen. Vernetzung: Wo ereignet sich Kirche? Caritas, Altenpflege, Familie, Kindergarten … und an vielen anderen Orten.

3. Phase       ist die strukturelle Klärung und Umsetzung: Bündelung von Verwaltungsaufgaben, Kontakte und Zusammenarbeit mit anderen Kirchengemeinden. Die Freiheit wie das umgesetzt wird, aber auch die Verantwortung, dass es umgesetzt wird, ist dadurch nach unten in die einzelnen Gemeinden verlagert.

Für die Umsetzung dieser Aufgabe sollte im Kirchengemeinderat ein Prozessteam gebildet werden. Bei uns in St. Markus / Liebfrauen wird das aber der Pastoralausschuss übernehmen.

Der interessante Vortrag und die anschließende Diskussion bewirkte sicher bei manchem Teilnehmer auch eine persönliche Standortbestimmung.

Auf der Internetseite des Dekanats ist dieses Projekt ausführlich beschrieben.

www.kath-dekanat-gp-gs.de/kirche-am-ort