Hoffnungszeit in Eislingen!

Ökumenisches Gebet in der Zeit der Corona-Krise - jeden Mittwochabend um 19:30 Uhr. Herzliche Einladung zum Mitbeten - jeder für sich und doch alle verbunden! Darüber hinaus läuten jeden Abend - wie an vielen anderen Orten - die Glocken der Kirchen und laden ein zum Innehalten.

© Coger Glenn, Candles, Quelle: flickr

 

Jeden Abend um 19:30 Uhr läuten die Glocken unserer Kirchen und an vielen anderen Orten. Sie laden ein zum Innehlaten.

Jeden Mittwochabend um 19:30 Uhr laden die Eislinger Kirchengemeinden ein zu einer ökumenischen Gebetszeit. Wir beten zu Hause allein oder in den Familien und Wohngemeinschaften - und doch alle miteinander verbunden. (Die ursprünglich mitgeteilte Uhrzeit von 19:00 Uhr wurde aus Gründen der Angleichung an die Vorschläge der Diözesen und Landeskirchen auf 19:30 Uhr verlegt.)

Die evangelischen und die katholische Kirchengemeinden in Eislingen wollen damit erinnern, dass wir uns in jeder Not an Gott wenden können. Im Gebet über die Grenzen der Konfessionen hinweg verbinden wir uns miteinander.

Zu Beginn kann eine Kerze entzündet und ins Fenster gestellt werden.

Wer mag, kann sich bereits um 19:00 Uhr einstimmen mit  "Balkonsingen" (eine Einladung der EKD) mit dem Lied "Der Mond ist aufgegangen" .

Für die Gebetszeit, die ein schwierigen Zeiten eine "Hoffnungszeit" sein soll, gibt es ein Faltblatt mit einem Vorschlag für das Gebet, darauf ist auch das Lied "Der Mond ist aufgegangen" abgedruckt. Dieses Blatt kann in unseren Kirchen St. Markus, Liebfrauen und St. Jakobus, die tagsüber geöffnet sind, mitgenommen werden. Denken Sie dabei vielleicht auch an Ihre Nachbarn, denen Sie eines mitbringen können.

Oder Sie können das Gebetsblatt hier als pdf herunterladen und ausdrucken. Auch da wäre es schön, wenn Sie an ältere Mitmenschen in Ihrer Umgebung denken, die vielleicht keinen Zugang zum Internet haben und gerne mitbeten möchten. Auch denen kann man ein Exemplar ausdrucken und in den Briefkasten werfen.

Täglich lädt auch unsere Diözese ein zu einer "Hoffnungszeit" um 19:30 Uhr. Dazu gibt es täglich hier ein kurzes Video als Impuls.

Papst Franziskus ruft am Freitag, den27. März 2020 um 18:00 Uhr zu einem weltweiten Gebet auf. Zum Abschluss wird er bei diesem Gebet auch den den Segen "Urbi et Orbi" ("der Stadt und dem Erdkreis") spenden, der sonst nur an Ostern und Weihnachten vorgesehen ist. Übertragung auf kirchlichen Sendern oder im Livestream bei Vatican News.

 

Gebetsblatt für die Eislinger "Hoffnungszeit" jeden Mittwoch, 19:30 Uhr