Der Abschied fällt schwer

Am Gemeindehaus war der Abrissbagger am Werk. An der Stelle, wo es gestanden hat, entsteht ein Erweiterungsbau des Altenzentrums St. Elisabeth.

Eckgebäude ohne Saal Bild: Hedwig Schöbel

Die Tage des L-förmigen Gebäudes an der Königstraße sind gezählt. Hier war bis zuletzt die Sozialstation untergebracht und in dem großen Saal mit dem Spitztonnendach wurden viele Feste der Kirchengemeinde und auch von der Stadt Eislingen gefeiert.
Das 90 Jahre alte Gebäude wurde bereits abgetragen. Nur der verbliebene Bauschutt erinnert noch daran.  Aber bei vielen Menschen wird es einen festen Platz in der Erinnerung haben.
Schon vor einigen Jahren wurde beschlossen, dass das alte Gemeindehaus abgebrochen werden soll und dafür ein neues Gemeindezentrum neben der Kirche St. Markus gebaut wird. Der Umbau des Gemeindezentrums ist bereits erfolgt und die Räumlichkeiten werden gerne angenommen.
Der Kranken-und Wohlfahrtspflegeverein St. Elisabeth übernimmt das Grundstück der Kirchengemeinde und wird im Frühjahr 2017 einen Erweiterungsbau an des Altenzentrum angehen.